Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Wandertraum

Dem Tiroler Berghimmel ein Stück näher kommen

Vorteile im Verwall
› NEU ab 2016: Depot
  für Wanderausrüstung
› wenige Minuten bis zur
  Silvretta Seilbahn
› An- & Abreise: Dusch-/
  Umkleidemöglichkeit
› Wander-Touren starten
  direkt vor dem Hotel
› Silvrettacard gratis im Hotel › Lunchpakete auf Anfrage
› Bushaltestelle beim Hotel› Infomaterial vor Ort
Wandern in Ischgl

Es war immer schon die Ischgler Bergwelt, die unser Dorf prägt und einzigartig macht. Ebenso einzigartig sind auch die Bemühungen, immer neue Attraktionen zu bieten, nicht nur im Winter... Ischgl bietet auch im Sommer eine, in den Alpen kaum vergleichbare, touristische Infrastruktur.

Facts

› 300 km markierte Wanderwege
› 1.400 bis 3.000m
› leichte bis anspruchsvolle Touren
› 18 Alp- und Berghütten
› Dreitausender bezwingen
› Klettersteige

› interaktive Wanderkarte

Geführte Wanderungen

Für alle, die gerne in der Gruppe unterwegs sind, bietet sich im Paznaun das gemeinsame Wander-Wochenprogramm des Tourismusverbandes an. Die Strecken sprechen erfahrene Wanderer ebenso wie Anfänger oder gemütliche Genussgeher an. Meist führen die Touren auf malerischen Wegen zu gemütlichen Almen und urigen Hütten. In Kombination mit der frischen Luft kommen so Körper, Geist und Seele wieder in Einklang. Wir beraten Sie gerne!

Kurze Wege - Große Momente

Kurze Wege mit grandiosen Aussichten...  Genießen Sie die rasch erreichbaren Kraftplätze im Paznaun. Denn oft sind die schönsten Aussichtsplätze nur mit anstrengenden und kräftezehrenden Wanderungen verbunden, nicht bei uns in Ischgl. Es müssen nicht immer Tagestouren und 1.000 Höhenmeter sein. Denn oft sind es die kleinen Dinge, die uns die Augen öffnen. Wir beraten Sie gerne bei der Planung Ihrer Kurzwanderungen.

Tipps

› Festes Schuhwerk
› zweckmäßige Bekleidung
› Wetterverhältnisse beachten
› Touren nach körperlicher Fitness wählen
› auf markierte Wege achten
› ruhig verhalten, um Tiere nicht zu stören
› Naturschutzvorschriften beachten